MANUELLE THERAPIE

Manuelle Therapie, sowie Cyriax sind weiterführende krankengymnastische Ausbildungen, die sich in Befunderhebung und Therapie von Fehlfunktionen des Bewegungsapparates aufgliedern.

Dies betrifft besonders Gelenke und Wirbelsäule mit umgebenden Weichteilstrukturen. Je nach individuellem Befund können Weichteiltechniken, Gelenkmobilisierungen, Muskeldehntechniken sowie stabilisierende, gelenkzentrierende Maßnahmen usw. zur Anwendung kommen.

Die manuelle Therapie wird in autorisierten Lehrinstituten in mind. 260 Unterrichtsstunden und Abschlussprüfung unterrichtet.